brummi-tours
brummi-tours

Rückfahrt vom Lac Rose (Nähe Dakar/Senegal) nach Agadir/Marokko

Während unseren Touren im Frühjahr von Cotonou/Benin nach Marrakech/Marokko wurden wir von der Corona Pandemie eingeholt. Unsere Fahrt war im Senegal zu Ende. Von Dakar aus ging es per Flugzeug Ende März zurück nach Europa.

 

Wir konnten unseren Truck im Garten eines Hotels am Lac Rose /Senegal abstellen. Und hier wartet er auf mich. Sobald es die Situation sicher zulässt, werde ich ihn im Senegal abholen und über Mauretanien und Marokko zurück nach Deutschland fahren. Einige der früheren Mitfahrer haben bereits ihr Interesse an einer Mitfahrt bei dieser Rückholaktion geäußert. Die Reise würde nahezu derjenigen entsprechen, wie wir sie für das Frühjahr geplant hatten, allerdings mit Reiseende in Agadir. Von dort kann man täglich in wenigen Stunden per Bus oder im Zug nach Marrakech reisen. Und dann noch ev. ein eigenes Programm anhängen.

 

Diese Reise wird erst durchgeführt, wenn sichergestellt ist, dass alle Grenzen offen sind und man in jedem Land ohne irgendwelche Einschränkungen reisen kann.

 

Update 10.07.2020 

Die Grenzöffnungen verschieben sich immer mehr nach hinten

Die Reise wird nicht vor Anfang/Mitte September starten.

 

Die Teilnehmer werden frühestmöglich von uns informiert. Sie haben ca. 10 Tage Vorlauf. Visa werden nicht benötigt bzw. an der mauretanischen Grenze erhalten wir das Mauretanien Visum.

 

Reise Verlauf

 

Senegal

 

Tag 1

  • Ankunft in Dakar. Wir campen im Garten des Hotels wo unser Truck steht. Schöne Zimmer können gemietet werden (EZ ca 30 €, DZ ca 40 €).

Tag 2

  • Das Hotel (Schweizer Leitung) besitzt einen großen Garten und einen schönen Pool. Außerhalb kann man wunderbare Spaziergänge am Lac Rose unternehmen (hier endete früher die Rally Paris – Dakar). Hier wird der Truck für die Weiterfahrt vorbereitet.

Tag 3

 

 

  • Weiterfahrt nach St. Louis. Wir campen nahe St. Louis auf dem Campingplatz Zebrabar, seit vielen Jahren der Treffpunkt für Afrikafahrer in St. Louis.

Mauretanien

 

Tag 4

 

  • Über den Grenzübergang Diama reisen wir nach Mauretanien ein. An der Grenze erhalten wir das Visum.
  • Buschcamp im Nationalpark (Parc National Diawling)

 

Tag 5

  • Wir erreichen Nouakchott, die Hauptstadt des Landes. In den letzten 15 Jahren hat sich die Hauptstadt gewaltig modernisiert. Aber Eselkarren und Geländewagen, Lkws und Taxis jenseits von Gut und Böse verursachen immer noch ein chaotisches Verkehrsgewühl. Nach Sonnenuntergang beruhigt sich die Stadt. Die Tageshitze ist vorbei. Beim gemeinsamen Abendessen in einem der vielen kleinen Straßenrestaurants im Stadtzentrum genießen wir die angenehme abendliche Atmosphäre.
  • Wir campen innerhalb der Stadt im Garten einer schönen Pension.

 

Tag 6

 

  • Wir verlassen Nouakchott und fahren auf der neuen Teerstraße Richtung Norden, Richtung Marokko.  Dünengebiete und weite, ebene Sandflächen ziehen an uns vorüber.
  • Kurz vor der Grenze campen wir an einer großen Düne. Ein wunderbarer Platz

 

Marokko

 

Tag 7 - 11

 

Fast 1.200 Kilometer geht es nun entlang der wilden, einsamen Atlantikküste in Richtung Norden. Mal können wir zu Fuß auf abenteuerlichen Fußpfaden die Steilküste hinunter ans Meer gelangen, mal ist es mit unserem Fahrzeug auf breiten Sandstränden zu erreichen. Windig – stürmisch oder sommerlich warm. Der Atlantik zeigt sich von allen Seiten. In weiten Abständen entstanden hier Städte. Klein und verschlafen oder im Laufe der Jahre zu großen Ansiedlungen gewachsen.

 

  • Fahrt durch das ehemalige Gebiet der Polisario
  • Wendekreis des Krebses

 

  • Boujdour, gepflegtes Städtchen. Wir campen auf einem modernen Campingplatz in Meeresnähe.
  • Abends gemeinsames Essen im Restaurant
  • Wir erreichen Laayoune – eine moderne Metropole und größte Stadt im Süden Marokkos.
  • Tarfaya – Kleiner Fischerort. Beeindruckend, die hohen Sanddünen in der Umgebung. Hier war einige Zeit der Pilot und Schriftsteller Antoine de Saint – Exupéry („Der kleine Prinz“) stationiert.
  • El Ouatia, nach Laayoune wichtigster Fischereihafen des Landes
  • In Ait Meloul, einer mittelgroßen Stadt nahe Agadir, endet die Reise. Wir übernachten in einem Hotel. Von hier müssen sie selbst weiterplanen. Der Truck kommt in eine Werkstatt.
  • 1 x Camping auf einem Campingplatz, 3 x Buschcamping, 1 x DZ im Hotel

 

Tag 12

  • Abflug ab Agadir oder Weiterfahrt mit Bus oder Zug nach Marrakech oder wo immer sie hinwollen. Wir helfen Ihnen, soweit nötig.

Reiseinformationen

 

Bei Interesse erhalten Sie von uns ausführliche Reiseinformationen über Vorbereitung, Ausrüstung, Gesundheitsvorsorge und Treffpunkt.

 

Reisedauer

 

12 Tage (incl. Anreise- und Abreisetag)

 

Reisepreis

 

€ 750, --

 

Termin

 

 

Die Reise wird nicht vor Anfang/Mitte September starten

Der Reisetermin wird ca 10 Tage vor Abreise mitgeteilt.

 

Klima

 

Senegal: trocken (bis 35°C)

Mauretanien und Marokko: sonnig und trocken

Temperaturen

 

tags 20°C-35°C, nachts 15°C - 20°C

 

Visa

 

 

 

Sie benötigen vor Reiseantritt kein Visa

Mauretanien: ja, wird an der Grenze geholt

Marokko: nein für D / A / CH und viele andere Nationalitäten

 

Flug

 

 

Hinflug: nach Dakar / Senegal 

Rückflug: von Agadir oder Marrakesch / Marokko

 

Übernachtung

 

 

3 x Campingplätze / Camping bei Hotels, 1 x Übernachtung im Hotel,

Rest Buschcamping

 

Distanz

2.500 km

Unsere Leistungen:

  • Eigenes Doppelzelt für Alleinreisende (220cm x 240 cm)
  • Doppelzelt für Paare (220cm x 240cm)
  • Schlafmatratze (5cm)
  • Alle Campinggebühren
  • 1 x Abendessen im Hotel am Lac Rose
  • 1 x Abendessen in der Zebrabar
  • 1 x Abendessen in einem Restaurant in Nouakchott
  • 1 x Abendessen in einem Restaurant in Boujdour
  • 1 x Abendessen in einem Restaurant in Ait Meloul
  • 3 Mahlzeiten pro Tag.
  • Ausnahme: An den Start- und Endpunkten unserer Reisen sowie bei Aufenthalten in Städten und Camps bei Hotels mit Restaurant gibt es keine Speisen aus der Bordküche. Teilweise sind Restaurantbesuche im Preis inbegriffen

 

Nicht eingeschlossen:

  • Flüge
  • Flughafentransfer
  • Visagebühren
  • Grenzgebühren
  • Getränke (Softdrinks / alkohol.Getränke)